Zum Überblick
Ednana & Ferida
Ednana & Ferida

Ohne den Arzt meiner Mama wären wir wahrscheinlich schon gar nicht mehr da – er hat uns den meisten Mut gemacht. Er hat mit uns gekämpft und uns mit seiner Überzeugung die Hoffnung und das Vertrauen gegeben, dass es noch nicht vorbei ist.

Er begleitet uns mittlerweile schon sehr lange und meine Mama fühlt sich einfach sicher bei ihm. Wenn er ihr sagt „Das machen wir so und so“, dann steht sie gleich voll dahinter. Zusätzlich kommt bei ihm der Spaß nicht zu kurz. Das taugt meiner Mama extrem.

Er hat auch mein ganzes Vertrauen, weil er noch mit allem, was er uns gesagt hat, Recht behalten hat. Und weil er einfach nicht aufgibt. Dank ihm haben auch wir nie aufgegeben.

In der Familie haben wir anfangs fast nicht darüber gesprochen – die Diagnose war wie ein Gespenst. Mein Papa hat alles in sich hineingefressen, weil er Angst hatte, dass er‘s durch‘s Reden nur schlimmer macht. Ich habe mich versteckt und ausgeheult, wenn ich nicht mehr konnte. Erst seit es meiner Mama wieder besser geht, reden wir ein bisschen mehr darüber.